fragmente
fragmente



fragmente

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/fragmente

Gratis bloggen bei
myblog.de





Perdido Street Station

Hallo,

wieder in Trier, wieder studieren, wieder lesen, wieder Bitburger (ungefähr in der Reihenfolge)

was soll ich sagen, der Alltag hat mich nachdem ich ein schönes stressiges Weihnachtsfest hatte.

Neben dem Vorsatz ein klein bisschen russisch zu lernen
(www.natcast.de) + russisch für jeden im Fernsehen + alter Schulkram von ner Freundin + dem wissen das es wohl eh eher nichts wird (jap immer noch optimistisch wie eh und je)

habe ich mir heute zum 2ten mal Perdito Street Station zur Hand genommen. Ich hatte das Buch bei meinen letzten Besuch in der Heimat liegen lassen und konnte es also nur anlesen.
Hier der 2te versuche und wieder merke ich mit wievielen unbekannten Worten ich konfrontiert werde (Tom, wie kann man das Teil auf Englisch lesen ?)

Also werde ich in der nächsten Zeit etwas brabbeln und euch nebenbei an den tollen Wörtern teilhaben lassen

Markus
4.1.07 20:07


Fremdwörter 1

bramarbasieren, bramarbasierte, hat bramarbasiert geh. abwertend prahlen, aufschneiden: Er verletzt die Autoren, indem er von seinen Honoraren bramarbasiert St. Zweig Balzac 173; seine bramarbasierende Art

Alfanzerei, die; -, -en /ital./ veralt. Narrenspossen, Schwindel: daß er nicht mit Quacksalbereien und Alfanzereien ... operiere St. Zweig Heilung 52


und keine Geschichte, weil Party... das leben ist hart

Markus
4.1.07 20:11


Fremdwörter 2

Palimpsest , griechisch, "wieder abgekratzt",

Bezeichnung für das Entfernen einer Schrift von * Pergament, seltener von * Papyrus, durch Abwaschen, Abreiben mit Bimsstein oder Abschaben sowie das Neubeschreiben des Schriftträgers. In der Kunst ist dafür auch der lateinische Terminus Codex rescriptus ("wiederbeschriebene Handschrift") üblich. Die Praktik, nicht mehr aktuelle Texte zu löschen und den Schriftträger ein zweites oder auch ein drittes Mal (Codex ter rescriptus) zu verwenden, war im Mittelalter aus Sparsamkeitsgründen gebräuchlich. Mit Hilfe der Fluoreszenzphotographie kann der Originaltext manchmal wieder sichtbar gemacht werden. Z. B. hat sich Ciceros Werk "De re publica" (Über den Staat) auf die Weise wiedergefunden.

Mesmerismus
Animalischer Magnetismus („Lebensmagnetismus“, häufig auch als „thierischer Magnetismus“ übersetzt) ist die Bezeichnung für eine dem Elektromagnetismus analoge Kraft am Menschen, die Franz Anton Mesmer (1734-1815) glaubte, entdeckt zu haben. Seine schon von Zeitgenossen abgelehnte spekulative Theorie und die von ihm entwickelten Behandlungsmethoden (magnetische Kur), die durchaus Erfolge zeigten, werden beide auch als Mesmerismus bezeichnet.

Ganeff
Trottel, Idiot; beleidigende Personencharakterisierung, die weit über "Eumel" hinausgeht

Kokotte
Der Begriff Kokotte (von französisch: cocotte kindersprachlich Henne, Hühnchen, zu französisch coq = Hahn) bezeichnet
* veraltet für eine elegante Prostituierte oder Halbweltdame im 19. Jahrhundert

Jett
Jett oder Gagat
Politurfähige, schwarze Braunkohle, auch Pechkohle genannt. In seiner besten Qualität findet man es in der Nähe der Küstenstadt Whitby in Yorkshire.






Abgesehen davon hab ich Freitags etwas AD&D gespielt (seltsam wenn man mal wieder bis in die Puppen zocken könnte aber die anderen Leute nicht mitziehen.... )
un die beiden anderen Tage verplempert... worüber ich mich jetzt natürlich wieder ärgere. Was wiederrum nicht neu ist, ein träger Teufelskreis.
7.1.07 21:54


Fremdwörter 3

Zipolle:

D: Zwiebel, Zipolle
E: Onion
F: Oignon
I: Cipolla

Gehört zur Familie der Lauchgewächse. Ihre unterirdischen Sprossen werden als Gewürz oder Gemüse verwendet. Die Zwiebel ist ein Speicherorgan aus unterirdischen Blättern. Die oberirdischen Blätter sind röhrenförmig und ebenfalls als Gewürz brauchbar; sie können als Ersatz für Schnittlauch verwendet werden. Unentbehrliches Küchengewürz mit hohem Vitamin-C-Gehalt, zugleich ein altes Hausmittel gegen Schlaflosigkeit. Es gibt kaum ein Gericht, dessen Geschmack sich nicht durch Zwiebelzusatz verbessern lässt.

Pomander
A pomander, from French pomme dambre, i.e. apple of amber, is a ball made of perfumes, such as ambergris (whence the name), musk, or civet. The pomander was worn or carried in a fase, also known by the same name, as a protection against infection in times of pestilence or merely as a useful article to modify bad smells. The globular cases which contained the pomanders were hung from a neck-chain or attached to the girdle, and were usually perforated and made of gold or silver. Sometimes they contained several partitions, in each of which was placed a different perfume. There is an early Spanish pomander set with emeralds, and a fine 16th century one, dredged from the Thames, in the British Museum.
Today some make pomanders out of oranges studded with whole cloves, following an early American custom.

morganatisch /Adj./ hist. eine m. (für den Hochadel nicht standesgemäße) Ehe; der König führte eine m. Ehe mit einer Hofdame; m. getraut, verheiratet sein; Wirklich erbost zeigte er sich, als zum ersten Male ein Wort von morganatischer Vermählung fiel Th. Mann 7,350 (Königl. Hoheit)



So.. und jetzt etwas C++ oder russich... oder doch Datenbanken machen... jaja.. ich hab die Qual der Wahl.

Markus
8.1.07 19:26


Fremdwörter 4

Oneirismus
aus DFWIKI, der freien Wissensdatenbank
Der Oneirismus (griechisch: oneiros, der Traum) ist eine traumähnliche Erlebnisweise von realen Vorgängen mit gleichzeitiger Benommenheit, zum Beispiel im Delirium tremens. Während dieses Zustands können auch innere Bilder als sehr real empfunden werden, so dass Traumwelt und Realwelt nicht getrennt werden können.
Der Begriff oneirisch wurde zur Klassifikation von Drogen wie Ibogain vorgeschlagen, die eine Art Wachtraum hervorrufen können.
Oneirismus kann bei allen Psychosen vorkommen, namentlich bei Schizophrenie und Zyklophrenie.

Apotropäum , lat. (griech. Apotropaion), "magisches Abwehrmittel", "Abwehrzauber".
In der Antike war das Haupt der * Medusa (Gorgoneion) das gebräuchlichste Apotropäum. Den bei antiken und mittelalterlichen Gebäuden an Portalen und Fassaden zu findenden Tiergestalten, Tierköpfen, Tierpranken und Augen (* Vogelaugendekor) sowie Fratzenköpfen schrieb man gleichfalls apotropäische Wirkung zu. Zur persönlichen Unheilabwendung waren früher vor allem * Pentagramme, * Pestsegen, * Breverln und Amulette gebräuchlich. Gegen das Unwesen der Amulette versuchte die Kirche manchmal sogar über den Staat Einfluss zu nehmen (* Amulett). In der Volksfrömmigkeit vertrauen noch heute viele auf eine unheilabwendende Wirkung von * Devotionalien. Von den um Schutz angerufenen Heiligen ist besonders der hl. * Christophorus beliebt, weil er der Legende nach vor plötzlichem Tod behütet. Die Wirkung eines Apotropäum soll dem Volksglauben nach durch einen Spiegel verdoppelt werden können. Der erhoffte Verstärkungseffekt beruhte darauf, dass der Spiegel jeden Gegenstand ein zweitesmal wiedergibt. Aus diesem Grund wurden etwa * Fatima-Hände mit vielen Spiegelstückchen versehen, um die erhoffte unheilabwendende Wirkung zu vervielfachen.

Unschlitt
Talg, auch Unschlitt, Inselt (lat. Sebum, frz. Suif, engl. Tallow) ist aus Wiederkäuern gewonnenes, festes Körperfett. lat.: adeps bovis für Rindertalg

Menkenke
unnötiges Theater; leere Einwände; Gehabe; Getue; Geschrei; Durcheinander; Verwirrung; Unsinn; Faxen; Späßchen; Albernheiten

Perpendikeln
??? vermutlich sowas wie wedeln




So, morgen wieder Shadowrun leiten. Nach zwei eher nicht so dollen Abenden (zumindest aus der rein spieleiterlichen perfektionistischen Sicht) würde ich gerne mal wieder mit mir zuf rieden sein, andererseits steht lernen an. Was ja wichtiger ist/wäre... und morgen muss ich wohl Programmierkram vortragen *begeisterung* na ja.. wird scho. Gute Nacht
10.1.07 00:15





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung