fragmente
fragmente



fragmente

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/fragmente

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fremdwörter 4

Oneirismus
aus DFWIKI, der freien Wissensdatenbank
Der Oneirismus (griechisch: oneiros, der Traum) ist eine traumähnliche Erlebnisweise von realen Vorgängen mit gleichzeitiger Benommenheit, zum Beispiel im Delirium tremens. Während dieses Zustands können auch innere Bilder als sehr real empfunden werden, so dass Traumwelt und Realwelt nicht getrennt werden können.
Der Begriff oneirisch wurde zur Klassifikation von Drogen wie Ibogain vorgeschlagen, die eine Art Wachtraum hervorrufen können.
Oneirismus kann bei allen Psychosen vorkommen, namentlich bei Schizophrenie und Zyklophrenie.

Apotropäum , lat. (griech. Apotropaion), "magisches Abwehrmittel", "Abwehrzauber".
In der Antike war das Haupt der * Medusa (Gorgoneion) das gebräuchlichste Apotropäum. Den bei antiken und mittelalterlichen Gebäuden an Portalen und Fassaden zu findenden Tiergestalten, Tierköpfen, Tierpranken und Augen (* Vogelaugendekor) sowie Fratzenköpfen schrieb man gleichfalls apotropäische Wirkung zu. Zur persönlichen Unheilabwendung waren früher vor allem * Pentagramme, * Pestsegen, * Breverln und Amulette gebräuchlich. Gegen das Unwesen der Amulette versuchte die Kirche manchmal sogar über den Staat Einfluss zu nehmen (* Amulett). In der Volksfrömmigkeit vertrauen noch heute viele auf eine unheilabwendende Wirkung von * Devotionalien. Von den um Schutz angerufenen Heiligen ist besonders der hl. * Christophorus beliebt, weil er der Legende nach vor plötzlichem Tod behütet. Die Wirkung eines Apotropäum soll dem Volksglauben nach durch einen Spiegel verdoppelt werden können. Der erhoffte Verstärkungseffekt beruhte darauf, dass der Spiegel jeden Gegenstand ein zweitesmal wiedergibt. Aus diesem Grund wurden etwa * Fatima-Hände mit vielen Spiegelstückchen versehen, um die erhoffte unheilabwendende Wirkung zu vervielfachen.

Unschlitt
Talg, auch Unschlitt, Inselt (lat. Sebum, frz. Suif, engl. Tallow) ist aus Wiederkäuern gewonnenes, festes Körperfett. lat.: adeps bovis für Rindertalg

Menkenke
unnötiges Theater; leere Einwände; Gehabe; Getue; Geschrei; Durcheinander; Verwirrung; Unsinn; Faxen; Späßchen; Albernheiten

Perpendikeln
??? vermutlich sowas wie wedeln




So, morgen wieder Shadowrun leiten. Nach zwei eher nicht so dollen Abenden (zumindest aus der rein spieleiterlichen perfektionistischen Sicht) würde ich gerne mal wieder mit mir zuf rieden sein, andererseits steht lernen an. Was ja wichtiger ist/wäre... und morgen muss ich wohl Programmierkram vortragen *begeisterung* na ja.. wird scho. Gute Nacht
10.1.07 00:15
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mike (16.1.07 17:34)
Zyklophrenie
= manisch-depressive Erkrankung
(= bipolare affektive Störung)
(laut Wikipedia)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung